Leica M2 | Bj. 1958
– Filmtyp Kleinbildfilm, Format 24×36 mm
– Objektiv Elmar 2.8/50
– Blendenbereich 2.8 – 16- Verschluss 1/30 – 1/1000 + B
– Entfernungseinst. 1,0 m bis Unendlich
Die Kamera wurde von  Foto Museler komplett überholt

Leica M2 (1958 bis 1967)
Als preiswertes Einsteigermodell zur M3 wurde 1958 die Leica M2 vorgestellt. Sie unterscheidet sich äußerlich jedoch nur in Einzelheiten von der M3, wie etwa in einem manuellen Zählwerk oder einer leicht geänderten Deckkappe. Technisch unterscheidet sie sich hauptsächlich durch eine völlig neue Messsucherkonstruktion und die geringere Suchervergrößerung von 0,72 gegenüber 0,91 bei der M3. Dadurch wurde es möglich, einen Leuchtrahmen für 35-mm-Objektive einzuspiegeln, die an der M3 nur mit unhandlichen Suchervorsätzen zu verwenden sind. Dafür wurde der Rahmen für 135-mm-Objektive entfernt, der jedoch ohnehin nur selten benutzt wurde. Auch die M2 wurde überwiegend in verchromter Ausführung bestellt, während insgesamt nur etwa 1900 schwarz lackierte Exemplare bekannt sind. Insgesamt wurden etwas über 85.000 Kameras hergestellt.
(Quelle Wikipedia)

Mit dieser Kamera fotografiert: www.flickriver.com/photos/tiltdesign/tags/leicam2